GAMES ON!

Bericht GAMES ON! - Fachtagung 11. Mai 2012

[Ganzer Bericht download PDF]

Digitale Spielkultur in der Jugendmedienarbeit - Lernen, Spaß oder Risiko?

Spielen Kinder zu viel? Sollte es nicht eher Games off heißen statt Games On? Kinder und Jugendliche spielen heute gern digital. Doch wie lässt sich dieser Trend pädagogisch kreativ und kritisch begleiten? Die Fachtagung GAMES ON! am 11. Mai in Bielefeld beschäftigte sich mit Computerspielen aus pädagogischer und kultureller Perspektive.
Jürgen Schattmann, vom Ministerium für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport des Landes Nordrhein-Westfalen betonte den Wert der Jugendmedienarbeit. Der Untertitel der Veranstaltung „Lernen, Spaß oder Risiko?“ beinhalte wesentliche Aspekte, die nicht so gegensätzlich sind, wie sie zunächst erscheinen. Wie beim Skifahren könnten Spaß und Risiko auch beim Computerspielen nah beieinander liegen.

[Ganzer Bericht download PDF]


Digitale Spielkultur in der Jugendmedienarbeit:
Lernen, Spaß oder Risiko?

  • Freitag, 11. Mai 2012, 10:30-16:45 Uhr
    Fachtagung in Bielefeld
    Stadtbibliothek, Am Neumarkt 1 (Amerikahaus), 33602 Bielefeld
    Tagungspauschale: 10 Euro
    Anmeldung unter www.gmk-net.de

Digitale Spiele sind für Kinder und Jugendliche heute selbstverständlich. Tablets, Smartphones, Handys und tragbare Konsolen ermöglichen Spielen überall. In der Jugendarbeit können attraktive und sinnvolle Angebote gemacht werden, die an die aktuelle Spielkultur von Kindern und Jugendlichen anknüpfen. Dabei gilt es die Chancen zu nutzen und möglichen Risiken zu begegnen.

Die Fachtagung wird folgende Fragen beantworten:

  • Welche Chancen bietet die digitale Spielkultur für die Jugendmedienarbeit?
  • Mit welchen Methoden können attraktive, sinnvolle Angebote geschaffen werden?
  • Wie fördert digitale Spielkultur das informelle Lernen?
  • Welche pädagogischen Strategien sind bei exzessiver Mediennutzung sinnvoll?
  • Wie kann man Kosten gering halten und rechtliche Probleme vermeiden?

Zwei Praxisworkshops zeigen, wie man mit Kindern und Jugendlichen Spiele entwickeln kann und welche Spiele und Methoden für die aktive Kinder- und Jugendmedienarbeit geeignet sind.

Die Tagung wird gefördert durch das Ministerium für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport des Landes Nordrhein-Westfalen.

Programm

10:30 Uhr Begrüßung
Moderation: Dr. Sonja Ganguin, GMK-Vorstand
Jürgen Schattmann, Ministerium für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport des Landes NRW
Dr. Sonja Ganguin, GMK-Vorstand
Harald Pilzer, Direktor Stadtbibliothek Bielefeld

10:45 Uhr Digitale Spielkulturen und kulturelle Teilhabe
Dr. Karin Wenz, Universität Maastricht

11:30 Uhr Upleveln - Persönlichkeitsbildung und informelles Lernen mit digitalen Spielen – Pädagogische Konzepte
Jens Wiemken, Byte42, Vechta

12:15 Uhr GAMES ON! – Panel
Digitale Spielkultur: Lernen, Spaß oder Risiko?
- Jürgen Schattmann, Ministerium für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport, NRW
- H.W. Bar, Jugendamt Bielefeld
- Matthi Bolte, Die Grünen
- Hans-Jürgen Palme, SIN-Studio im Netz, München
- Jürgen Lauffer, GMK, Bielefeld
- Susanne Johanning, Medienwerkstatt Minden-Lübbecke
Moderation: Dr. Sonja Ganguin, Universität Paderborn

13:00 Uhr Mittagsimbiss

14:00 Uhr Workshops: aktuelle Praxis der Jugendmedienarbeit

  • WS 1: Game Design: Methoden und praktische Übungen zur Entwicklung eines eigenen Spiels für die Jugendarbeit
    Matthias Löwe, Initative Creative Gaming, Berlin
    Moderation: Anja Pielsticker, GMK
  • WS 2: Computerspielwelten und die Jugendmedienarbeit: Tipps, Empfehlungen und Konzepte für die Praxis
    Hans-Jürgen Palme/ Kathrin Walter, SIN-Studio im Netz, München
    Moderation: Renate Röllecke, GMK

15:45 Uhr Kaffeepause

16:00 Uhr Teurer Spaß? Gefährliches Spiel vermeiden: Abzocke, Urheberrechte und Jugendmedienschutz
Sebastian Gutknecht, Arbeitsgemeinschaft Kinder- und Jugendschutz Landesstelle NRW e.V.

16:45 Uhr Tagungsende

Anmeldung auf www.gmk-net.de

Kontakt:
GMK, Gesellschaft für Medienpädagogik und Kommunikationskultur e.V.
Renate Röllecke und Anja Pielsticker
Körnerstraße 3, 33602 Bielefeld
gmk@medienpaed.de, Tel. 0521 / 67788

Gefördert vom:
Ministerium für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport des Landes Nordrhein-Westfalen

Kooperationspartner:
Stadtbibliothek Bielefeld