GAMES ON! 2018 - aktiv & kreativ

 Medien aktiv & kreativ - ein Angebot für Kinder, Jugendliche und Eltern

GAMES ON!-Infos zum Download:

Weitere Infos finden Sie auch auf unserer Facebook-Seite.

Unterstützt werden die medienpädagogischen Veranstaltungen vom Ministerium für Kinder, Familie, Flüchtlinge und Integration des Landes Nordrhein-Westfalen.


Gesamtorganisation und -koordination

  • GMK e.V. - Gesellschaft für Medienpädagogik und Kommunikationskultur

Bildergalerie

Medien aktiv und kreativ – GAMES ON! 2018

Am Freitag, 13.04., um 15 Uhr hieß es in der Stadtbibliothek Bielefeld wieder einmal GAMES ON! Zum siebten Mal in Folge wurde der großzügige Platz der Stadtbibliothek dazu genutzt, Kinder und Jugendliche, Eltern und Medieninteressierte jeden Alters in die Welt der Medien einzuladen. Trotz „Freitag, der 13.“ und Platzregen kamen wieder viele Besucher*innen zur GAMES ON! und probierten die verschiedenen Angebote rund um Medien aus. Durch die Vielfalt an Möglichkeiten kommen Spiel und Spaß bei allen Teilnehmer*innen nicht zu kurz.

Die Stadtbibliothek selbst lud dabei auf verschiedene Art und Weise zum Entdecken, Entwickeln und Erleben ein. Ob eine Rallye mit dem iPad durch die Bibliothek, das Anfertigen einer eigenen Taschenlampe oder eines Brushbots oder das Ausprobieren von spannenden Spielen auf der Playstation 4 und der Nintendo Switch: Hier war für jede*n etwas dabei. Mit einer VR-Brille konnten Kinder und Erwachsene in eine andere Welt eintauchen.

Doch dieses Mal ging es auch über das einfache Spielen hinaus: In der Spieletester-Ecke des Bielefelder Jugendrings konnte man eigene Computerspielekritiken und Let‘s Plays zu Games erstellen. Wer lieber kreativ sein mochte, konnte sich in „phantastische Welten“ begeben und den Green Screen ausprobieren. Auch gab es die Möglichkeit sich an dem actiongeladenen Gruppenspiel „Hide, Seek and Shoot“ zu versuchen. Künstlerisch ging es auch im Kinderzimmer zu. Durch MusiKaoss (HOT Schildesche) und die Zeichen-App Tagtool (GMK-M-Team) kam es zu einem gewaltigen Wechselspiel zwischen Malerei und Musik. Das Verbinden von verschiedenen Instrumenten mit Musik-Apps erzeugte eine völlig neue Musik, die das Fundament für die Atmosphäre im Kinderzimmer bildete. Die animierten Bilder, die zunächst auf den Tablets geschaffen und dann mit einem Beamer an die Wand geworfen wurden, vollendeten das künstlerische Miteinander der kreativen Apps.

CREOS Lernideen und Beratung GmbH lud zum Minecraft-Spielen ein. Doch darüber hinaus konnten interessierte Kinder und Jugendliche auch Teil des Minecraft-Dampfhammer-Teams werden. Verantwortung zu übernehmen, gemeinsam eine Community aufzubauen und das Know-How zu verbessern sind Ziele des Server-Teams. Man konnte aber auch einfach nur in die vielen spannenden Welten und Spielmodi auf dem Dampfhammer eintauchen.

Auch das Projekt JuMP bot die Möglichkeit, die GAMES ON! spielerisch zu erkunden. Eine digitale Rallye mit Tablets stand hier auf dem Programm. Bei Rätseln, Quizfragen und Suchaufgaben konnten Besucher*innen ihr Können beweisen. Und wer alle Aufgaben erfüllt hatte, konnte mit ein bisschen Glück am Ende sogar noch einen tollen Preis gewinnen.

Wer Spaß vor der Kamera hat, sollte bei EigenSinn e.V. unbedingt ein Musical.ly erstellen. Musical.lys sind Videos, in denen man sich zu seiner Lieblingsmusik oder lustigen Filmzitaten lippensynchron darstellt, tanzt oder einfach Spaß vor der Kamera hat. Anschließend wurden diese Videos noch bearbeitet. Die besten Videos wurden am Ende präsentiert und so die neuen Musical.ly-Stars gekürt.

Neben Spiel und Spaß sollte aber auch die Möglichkeit des gemeinsamen Austausches nicht zu kurz kommen. Bei der Polizei NRW und der Verbraucherzentrale NRW konnten sich die Besucher*innen über mögliche Gefahren des Internets informieren. Vor allem der Schutz von persönlichen Daten war hier ein wichtiger Punkt. Als Datensammler*in wurde ein „digitales Ich“ zusammengesetzt. Auch die Ambulante Suchthilfe beschäftigt sich mit dem Thema Internet und Handy. Hier konnten sich Interessierte über Digitale Medien und Smartphones informieren. Besonders der Vortrag „Fluch und Segen von Internet, Smartphone und Co“ zeigte auf, welche Tätigkeiten im Netz gefährlich werden können.

Ein Highlight der GAMES ON! war wieder das alljährliche Mario-Kart-Turnier. Auch dieses Jahr haben wieder zahlreiche Fahrer*innen ihr Können bewiesen. Die Besten von ihnen haben sich dann im Finale auf der Bühne gebattlet. Spielhaus Bielefeld und Spielen mit Kindern e.V. haben wieder ein tolles Turnier mit Preisen für die Gewinner*innen organisiert. Wer seine Held*innen aber nicht nur auf dem Bildschirm betrachten wollte, konnte an einem Maltisch seine Lieblingsfiguren auch selber malen oder basteln. Beim Kinderschminken gab es sogar die Möglichkeit, selbst zur/zum Heldin/Helden zu werden.

Bei der GAMES ON! 2018 am 21.04. war auch die Kinder- und Computerbibliothek Paderborn als Standort wieder mit dabei. Bei strahlendem Sonnenschein konnten kleine und große Besucher*innen zum siebten Mal in Folge das Angebot der GAMES ON! nutzen und viele Kinder, Eltern und Medieninteressierte folgten der Einladung in die Paderborner Innenstadt. Auch hier gab es viel zu entdecken. Mit dem GMK-M-Team LED-Kerzen selber basteln, mit VR-Brillen der Bibliothek in eine Unterwasserwelt abtauchen oder Disneyland besuchen, die Roboter des SprachSpielLabors der Universität Paderborn bestaunen oder unter der Anleitung von Dirk Tegetmeyer Rennfahrer*in mit einem Tablet-Lenkrad werden: für jeden war etwas dabei. Für Gamer*innen gab es die Möglichkeit, sich in einer Konsolenspiele-Rallye oder einem Konsolen-Grand Prix der Kinder- und Computerbibliothek zu beweisen oder einfach nur Musik und Games wie Let‘s Dance oder SingStar der Evangelischen Jugend im Kirchenkreis Paderborn auszuprobieren. PB.Re.PC und Medien und Technik für Kinder und Jugendliche e.V. nahmen mit auf eine Reise in die Vergangenheit. Retrospiele, alte Held*innen und das Gestalten eigener Level standen hier auf dem Programm. Wer etwas über technische Schutzmaßnahmen oder persönliche Verhaltensmaßnahmen lernen möchte, konnte bei der Polizei NRW vorbeischauen. An verschiedenen Ständen konnte man Infos über Technik, digitale Medien und Gaming sammeln und Materialen mit nach Hause nehmen.

Ein ganz neuer Gastgeber war in diesem Jahr die Stadt Minden. Zum ersten Mal überhaupt ist die GAMES ON! am 14.04. dort in den Räumlichkeiten der Stadtbibliothek mit dabei gewesen, sodass neben Bielefeld und Paderborn ein dritter Standort für Besucher*innen und Medieninteressierte installiert werden konnte. Auch in Minden gab es vielseitige und spannende Angebote. Die Stadtbibliothek bot verschiedene Dinge an, um in die Welt der digitalen Spiele abzutauchen. Mit Boxels konnten kleine Spiele programmiert werden, es gab ein Herausforderungsturnier in diversen Spielen und als kleines Highlight zeigte die Gruppe Extraleben ein paar Live-Let‘s Plays. Darüber hinaus stand eine VR-Brille zum Ausprobieren zur Verfügung. Das Kulturbüro stellte mithilfe von Knicklichtern und Taschenlampen Light Graffiti in der Luft her. „Sprachbar“ heißt ein Projekt der Stadt Minden im Bereich der Jugendarbeit. Auf Sitzsäcken und Liegestühlen wurde gemeinsam über Angebote für Jugendliche in Minden diskutiert. Es sollte aber auch wieder etwas zum Mitnehmen geben: Mit einem 3D-Drucker wurden Tabletop-Spielfiguren selbst gemacht und an den Ständen des GMK-M-Teams und der Stadtbibliothek lustige Wuseltierchen oder Ozobots gebastelt. Mit der Jugendhilfe der Stadt Porta Westfalica konnten beim Computerpuzzle PCs auseinander- und wieder zusammengebaut werden. Die Spieletestergruppe „MinJux“ aus der Juxbude luden zu Herausforderungen in verschiedenen Konsolenspielen ein. Neben dem Spielen sollte aber vor allem das Thema „Gender und Gaming“ im Fokus stehen. Hier konnte man sich gerne an der Diskussion über Vorurteile gegen Gamer*innen und Möglichkeiten, Mädchen mehr an Videospiele heranzuführen, beteiligen. Auch die Polizei und Verbraucherzentrale NRW boten die Möglichkeit für einen Austausch über Datenschutz, Preisgabe von persönlichen Informationen und Gefahren im Internet.

Rückblickend lässt sich sagen, dass die GAMES ON! 2018 wieder allen Austeller*innen und Besucher*innen viel Spaß gemacht hat. Leider war die Besucher*innenzahl  wegen des heftigen Unwetters in Bielefeld nicht so groß wie in den letzten Jahren. Trotzdem konnten alle Kinder und Jugendliche gemeinsam mit ihren Eltern viel ausprobieren und Neues lernen. Medieninteressierte konnten sich austauschen und Austeller*innen und Institutionen ihre Projekte und Ideen vermitteln. Insgesamt lässt sich sagen, dass die Veranstaltung für alle Teilnehmer*innen ein Erfolg war und in Zukunft hoffentlich auch das Wetter wieder mitspielt, um noch mehr Interessierte zu erreichen. Vielleicht ja bei der GAMES ON! 2019!

Die beteiligten Einrichtungen und Institutionen im Überblick:

HOT Schildesche, GMK-M-Team, Bielefelder Jugendring, Projekt JuMP (Haus Neuland e.V.), Stadtbibliothek Bielefeld, CREOS Lernideen und Beratung GmbH, Polizei NRW, Verbraucherzentrale NRW, Spielhaus Bielefeld (Spielen mit Kindern e.V.), EigenSinn e.V., Ambulante Suchthilfe Bethel, Kinder und Computerbibliothek Paderborn, Evangelische Jugend im Kirchenkreis Paderborn, PB.Re.PC/Medien und Technik für Kinder und Jugendliche e.V. und Dirk Tegetmeyer (TMT Bildungsprojekte), SprachSpielLabor (Universität Paderborn), Stadtbibliothek Minden, Kulturbüro Minden, Stadt Minden (Bereich Jugendarbeit/Jugendschutz), VHS Minden, Jugendpflege der Stadt Porta Westfalica, Juxbude.

Unterstützt werden die medienpädagogischen Veranstaltungen vom Ministerium für Kinder, Familie, Flüchtlinge und Integration des Landes Nordrhein-Westfalen.

Archiv:

GAMES ON! 2018